Positionen & Aktivitäten

Freiheit ist per definitionem ein labiler Zustand und keineswegs selbstverständlich. Sie wird von den Rändern her (politische & religiöse Extremisten, Terroristen) erodiert. Wir sehen die aktuellen gesellschaftlichen, kulturellen und sicherheitspolitischen Herausforderungen als „Erosionsversuche an der Freiheit“, für deren Wahrnehmung wir Juden schon immer sehr sensibel waren und sind.

Der beste Schutz gegen den Verlust von Freiheit sind starke, präsente Werte im gesellschaftlichen Bewusstsein. Sie immunisieren einerseits gegen Extremismus, geben aber andererseits einer Gesellschaft den inneren Zusammenhalt und Rückhalt, den sie braucht, um Erosionsversuchen von außen stark zu begegnen.

Wir jüdische Deutsche sehen wir uns als Träger freiheitlich-demokratischer Werte und als Teil der deutschen und europäischen Verantwortungsgemeinschaft. An den Staat haben wir klare Erwartungen: Es ist seine Aufgabe, aus Werten Regeln zu machen und der nicht aus falsch verstandener Toleranz darauf verzichten darf, Recht und Gesetz konsequent durchzusetzen.

Als eine zivilgesellschaftliche jüdische Stimme in Deutschland setzt sich die WerteInitiative für die Sicherung und Stärkung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung ein. Vor dem Hintergrund der in den letzten Jahren zunehmenden Resignation und Politik(er)verdrossenheit in Teilen der Bevölkerung bringen wir unsere Meinung als relevanten Teil zur gesellschaftlichen Konsensbildung ein und leisten als jüdische Bürger unseres Landes einen konstruktiven und mitunter beratenden Beitrag zu Themen des politischen und gesellschaftlichen Diskurses.

Seit 2014 führen wir Hintergrundgespräche mit Mitgliedern des Deutschen Bundestages und anderen Entscheidungsträgern, veröffentlichen Stellungnahmen und veranstalten Gesprächskreise. So koppeln wir Politik und zivilgesellschaftliches, jüdisch-deutsches Engagement direkt miteinander.


Die WerteInitiative mischt sich als eine zivilgesellschaftliche Stimme jüdischer Deutscher ein! Dabei geht es uns nicht um Partikularinteressen, sondern um Anliegen und Themen, die für das Allgemeinwohl in einer Demokratie essentiell und relevant sind.


Der Maßstab für die aktuelle Legislaturperiode sind unsere 8 politischen Positionen, die wir vor der Bundestagswahl den Parteien kommuniziert hatten: Jüdische Positionen zur Bundestagswahl

WerteInitiative stellt sich in Düsseldorf vor

Über 100 Besucher waren auf der Veranstaltung des Bundesverbands Jüdischer Mediziner

Weiterlesen

15.04.2018 Positionen & Aktivitäten

Die WerteInitiative auf dem Newroz-Fest der Kurdischen Gemeinde Deutschland

Auf Basis gemeinsamer Werte können verschiedene Kulturen gut zusammen leben

Das diesjährige Newroz Fest stand für die Kurdische Gemeinde im Schatten der aktuellen Kampfhandlungen der Türkei gegen Kurden in Syrien. Die Verzweiflung über die als Appeasement empfundene Politik der Europäischen Union und der Bundesregierung gegenüber dem türkischen Präsidenten Erdogan war gross.

Weiterlesen

22.03.2018 Positionen & Aktivitäten

Ansiedlung AS-Beauftragte(r) - Jüdische Deutsche sind keine Außenpolitik!

WerteInitiative schreibt die Parteivorsitzenden Merkel, Seehofer und Scholz an.

Wir haben erfahren, dass es Überlegungen gibt, den/die Antisemitismus-Beauftragte(n) im Auswärtigen Amt anzusiedeln. Das halten wir für ein absolut falsches Zeichen. In Schreiben an die Parteivorsitzenden der Regierungsparteien haben wir zu bedenken gegeben, dass das damit transportierte ...

Weiterlesen

13.03.2018 Positionen & Aktivitäten

VHS Osnabrück: Wenn Bildung schadet

Aus angeblicher Kontroverse wird einseitige Propaganda

Weiterlesen

28.02.2018 Positionen & Aktivitäten

Deutscher Judo-Bund oder die Grenze des Sportgeists

UPDATE: Wenn Israelis in Abu Dabi nur ohne Flagge & Hymne antreten dürfen

28.10.2017 Am 28.10.2017 haben wir den Präsidenten des Deutschen Judobundes, Herrn Peter Frese, angeschrieben, nachdem israelische Judokas bei einem internationalen Wettkampf in den Vereinigten Arabischen Emiraten diskriminiert wurden und dies von den dort vertretenen deutschen Judokas ...

Weiterlesen

25.02.2018 Positionen & Aktivitäten

Ein Mahnmal ist keine Werbebühne

Das Holocaust-Mahnmahl ist kein Ort für erotische Werbung. Ein No-Go.

Weiterlesen

11.01.2018 Positionen & Aktivitäten

Die Chance: (Meinungs)Freiheit im Iran

Liebe Bürger Irans, wir sind eine Gruppe von Juden und leben in Deutschland. Wir wollen, dass die deutsche Gesellschaft so frei und offen bleibt wie in den letzten Jahrzehnten. In Deutschland gibt es immer mehr Menschen, die diese Freiheit zerstören wollen.

Weiterlesen

01.01.2018 Positionen & Aktivitäten

(K)ein Preis für Jebsen

Der Verschwörungs-Freak soll (k)einen Preis bekommen

Weiterlesen

15.12.2017 Positionen & Aktivitäten

Enteignungsversuch der Qumran-Rollen

Wenn Tausende Jahre alte Thorarollen nicht mehr jüdisch sein sollen

Weiterlesen

03.12.2017 Positionen & Aktivitäten