Der Antisemitismus der anti-israelischen Boykott-Kampagne (BDS) in Deutschland

17.02.2020

Zur Verteidigung von BDS wird angeführt, dass es vernünftige Stimmen innerhalb der Bewegung gäbe, welche durch eine „Kriminalisierung“ von BDS mundtot gemacht würden und daher BDS schützenswert
sei. Außerdem gäbe in der Westbank und Gaza nur 2 Arten von Organisationen: die, die Gewalt befürworten und die, die BDS befürworten; da sei es schließlich besser, mit letzteren zu arbeiten.

* Pflichtfelder