Treffen mit Dieter Burgard

Wir trafen uns mit Dieter Burgard, dem Beauftragten für jüdisches Leben und Antisemitismusfragen des Landes Rheinland-Pfalz

19.12.2018

Wir freuen uns, Dieter Burgard, den Beauftragten für jüdisches Leben und Antisemitismusfragen des Landes Rheinland-Pfalz, kennengelernt zu haben. Nach einer kurzen Vorstellung unseres Vereins, erlebten wir einen motivierten, kompetenten und engagierten Beauftragten. Er übt sein Amt ehrenamtlich aus und bekommt zum Januar einen Referenten und eine Sekretärin.

Unter anderem sprachen wir über Aspekte der Bildungsarbeit, die er besonders stark in den Fokus setzten möchte. Dieter Burgard betonte bei unserem Gespräch, dass es nicht ausreiche, das Thema Antisemitismus mit einem Besuch einer jüdischen Gedenkstätte zu behandeln. Es muss ein gute Vor- und Nachbereitung stattfinden und den Schülerinnen und Schülern ein entsprechendes Bewusstsein vermittelt werden. Die Lehrerinnen und Lehrer müssen noch besser für diese Thematik sensibilisiert und ausgebildet werden. Außerdem betonte er, dass der Lehrplan inkludierend wirken muss. Erst mit der Darstellung eines aktiven jüdischen Lebens, kann Judentum in Deutschland und Vielfalt in Schulen dargestellt werden. Des Weiteren freute es uns zu hören, dass in Baden-Württemberg eine Meldepflicht für Antisemitische Vorfälle an Schulen eingeführt wurde und hoffen, dass dies bundesweit geschieht. Wir danken Herrn Burgard für das interessante Gespräch und freuen uns auf ein nächstes Treffen.

Share

Suche

Facebook

Amazon Smile