Der Internationale Direktor vom „Marsch des Lebens“ im Gespräch

Eine christliche Organisation, die als Konsequenz aus der Shoah, jüdisches Leben und Israel weltweit aktiv unterstützt

28.03.2019

Die freikirchliche Organisationen „Marsch des Lebens – March of Life“ setzt sich für den Transport von Erinnerungsarbeit in die Zukunft ein: sie zeigt, wie das Gedenken an die Shoah zu einer pro-jüdischen und pro-israelischen Haltung im hier und jetzt führt.

Durch weltweite Projekte, Märsche und öffentliche Veranstaltungen trägt sie diesen Gedanken weit über Deutschland hinaus.

Im heutigen Gespräch unseres Vorsitzenden, Elio Adler, mit dem Internationalen Direktor, Heinz Reuss, wurde der gedanklicher Ansatz von „Marsch des Lebens“ deutlich: Verantwortung nicht FÜR die Geschichte aber Verantwortung AUS der Geschichte. Eine beeindruckende Organisation, mit der wir weiterhin engen Kontakt halten werden.

Share

Suche

Facebook

Amazon Smile