“Jüdische Positionen zur Bundestagswahl 2017” an die Parteien zwecks Stellungnahme versandt

Jetzt ist es an der Parteien, auf unsere 8 Positionen zu antworten

02.05.2017

“Jüdische Positionen zur Bundestagswahl 2017” wurde an die Parteien zwecks Stellungnahme mit folgendem Anschrieben versandt:

Wir, eine Gruppe jüdischer Deutscher, engagieren uns seit fast 3 Jahren für die Stärkung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung, weil wir befürchten, dass der gesellschaftliche Frieden und das von Freiheit, gegenseitigem Respekt und Toleranz geprägte Leben in Deutschland in Gefahr sind. In diesem Rahmen haben wir eine Vielzahl an Hintergrundgesprächen mit Bundestagsabgeordneten und Personen des öffentlichen Lebens geführt.

Während der bevorstehenden Legislatur werden sich Deutschland und Europa größten Herausforderungen gestellt sehen, angesichts derer es wichtiger denn je ist, die gesellschaftlichen und politischen Weichen richtig zu stellen.

Wir sehen es deshalb als notwendig an, uns als jüdische Deutsche als zivilgesellschaftliche Stimme an der politischen Diskussion zu beteiligen. Beiliegend finden Sie daher unser Positionspapier zur Bundestagswahl. Die Unterzeichner des Papiers sind als dessen Autoren zu verstehen. Auf der Liste der Unterstützer finden Sie „ungefiltert“ diejenigen, die nach Veröffentlichung, unsere Punkte als mit ihrem Namen unterstützendwert erachtet haben.

Um den ca. 100.000 wahlberechtigten jüdischen Deutschen und auch den ca. ebenso vielen in Israel Lebenden mit deutschem Pass eine Entscheidungshilfe für die Wahl zu geben, bitten wir Sie, um Stellungnahme, wie Ihre Partei zu den einzelnen Punkten steht und ob und wie Sie gedenken, diese Punkte in Ihre Politik einfließen zu lassen.

Wir bitten um Ihre Antworten bis 6.6., damit wir diese – medial begleitet – am 12.6. veröffentlichen können.

Share

Suche

Facebook

Amazon Smile