WI vor Ort – Frankfurt/Main

Was wünschen sich jüdische Deutsche von der Politik?

18.11.2019

Auf unserer Tour durch mehrere deutsche Städte haben wir uns heute in Frankfurt/Main mit Jüdinnen und Juden getroffen. Wir wollten hören: Was konkret sind ihre Ängste, Themen und Vorschläge für die Bundespolitik? Was ist aus Sicht der jüdischen Deutschen notwendig, um eine jüdische Zukunft in Deutschland zu ermöglichen?

Konsens war dabei, dass es uns kaum nachvollziehbar ist, dass die Relevanz „unserer“ Themen für die Mehrheitsgesellschaft so wenig erkannt wird. Auch zeigten die Teilnehmer große Irritation darüber, dass bei den Polizeien, Staatsanwaltschaften und Richtern, aber auch in der Lehrerausbildung Themen wie „Antisemitismus“ und „Demokratie-Erhalt“ offenbar noch immer einen zu geringen Stellenwert haben.

Die weiteren, konkreten Punkte aus dieser und anderen Veranstaltungen sammeln wir in einem Arbeitspapier und kommunizieren die Inhalte dann in die Politik.

Vielen Dank an Rachel Brenman, in deren Cafe Brenman’s wir die Veranstaltung durchführen konnten und an Leonie Spiegel für die Organisation.

Share

Suche

Facebook

Amazon Smile